Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie den Datenschutzbestimmungen zu.
OK
Slide background

Das machen wir

mit Liebe zum Detail:

Slide background

Gesunde Küche

kann auch lecker sein!

Verpflegung

Jede Einrichtung hat einen individuellen Anspruch darauf, wie die Kinder versorgt werden sollen. Die Keppner Schulverpflegung stellt sich problemlos auf diese Bedürfnisse ein. So kann zwischen drei Verpflegungsformen gewählt werden. Bei „Free Flow“ bedienen sich die Kinder ähnlich wie bei einem Buffet an einzelnen Stationen. Die Variante „Komponenten“ erlaubt den Kindern im Vorfeld, das tägliche Essen nach Geschmack zusammenzustellen. Bei den „Tellergerichte“ werden Menüs wie bestellt ausgegeben. „Sonderessen“ berücksichtigen alle möglichen Allergien oder religiösen Bedürfnisse.

Abrechnung

Mit dem sogenannten Mealticket hat die Keppner GmbH ein eigenes, hausinternes, onlinebasiertes Bestell- und Abrechnungssystem entwickelt. Das Mealticket ist für Kinder besonders sicher, da es keinen Chip besitzt, mit dem beispielsweise der Kauf von Zigaretten möglich wäre. Außerdem wird kein Bargeld eingezahlt. Arbeitet die Einrichtung bereits mit einem System kann dieses selbstverständlich weiter verwendet werden.

Kochverfahren

Die Keppner Schulverpflegung arbeitet mit zwei verschiedenen Kochverfahren: „Cook & Chill“ (Kochen und Kühlen) oder „Cook & Hold“ (Kochen und Warmhalten). Bei dem erstgenannten werden die Speisen bis zu Dreiviertel vorgekocht, langsam abgekühlt und erst in der Einrichtung fertig gegart. Das Verfahren „Cook & Hold“ bedeutet, dass die Gerichte komplett fertig gekocht werden und warmgehalten zu der Einrichtung transportiert werden.